Rätselhafte Ereignisse
Timeline unseres Forums
#1

RÄTSELHAFTE EREIGNISSE
DIE TIMELINE UNSERES FORUMS

An dieser Stelle könnt ihr nachlesen, was bisher geschehen ist. Vermerkt werden hier sowohl das Wetter, als auch Geschehnisse, die einen Großteil der Inselbewohner betreffen und somit für alle irgendwie relevant sind. Auch das Auftauchen unserer Götter wird mit einbezogen.
Die Timeline ist ständig in Bearbeitung und wird von uns regelmäßig auf den neusten Stand gebracht. Sollte euch auffallen, dass etwas Gravierendes vergessen wurde, dann wendet euch bitte per PM an eines der Teammitglieder.


to top
#2
WOCHE 1





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: Schneeregen.png]
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: Schneeregen.png]
[Bild: BewoelktStark.png]
[Bild: Bedeckt.png]
0°C0°C-1°C2°C1°C-2°C0°C
[Bild: HalbmondBedeckt.png]
Halbmond
[Bild: StarkAbMondBedeckt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBedeckt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBedeckt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
-7°C-8°C-6°C-10°C-8°C-7°C-8°C

Wetter:
Eintönig trifft es ganz gut. Die Sonne ist selten zu sehen, windig ist es so gut wie nie und nicht einmal in der Nacht reißt die Wolkendecke richtig auf. Schnee gibt es allerdings auch nur spärlich, und wenn, dann mit Regen vermischt. Ungemütlich...

Ereignisse:
Die Götter haben beschlossen, die neue Welt mit Figuren aus Büchern zu füllen und beginnen sogleich mit ihrer Arbeit.
Lucian Graymark und Sirius Black landen als erste Püppchen überhaupt auf der Insel. Schnell finden sich weitere Figuren ein, die sich mehr oder weniger argwöhnisch beschnuppern, gegenseitig ausfragen und Sympathien oder Antipathien entwickeln. Hier und da wird festgestellt, dass es wohl sehr unterschiedliche Versionen der Erde geben muss, da kaum jemand seine Welt in den Erzählungen der Anderen wiedererkennt. Auch scheint es einige Zeitunterschiede zu geben. Die Jahreszahlen, die bei den einzelnen Personen bei ihrer Entführung gerade aktuell waren, sind absolut unterschiedlich. Außerdem kommen einige Leute auch aus ganz anderen Welten, von denen noch niemand bisher gehrt hat. Manche werden sogar irritiert beäugt, da ihre Namen und Lebensgeschichten ihren Gesprächspartnern aus Büchern bekannt sind. Die müssen doch verrückt sein, oder!?


to top
#3
WOCHE 2





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Bewoelkt.png]
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: Schnee.png]
[Bild: Schnee.png]
[Bild: Sturm.png]
[Bild: Sturm.png]
[Bild: Klar.png]
-3°C2°C0°C0°C-1°C-8°C-6°C
[Bild: StarkAbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: NeumondBewoelkt.png]
Neumond
[Bild: ZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondSchnee.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondBedeckt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondKlar.png]
Zunehm.
-9°C-7°C-4°C-2°C-8°C-12°C-15°C

Wetter:
Das Wetter ist dieser Tage recht durchwachsen. Von windig über wolkig bis sonnig ist alles drin und auch Schnee rieselt auf die Insel hinab. Die Temperaturen können sich nicht so recht entscheiden und hüpfen mal auf, mal ab.

Ereignisse:
Mit Vishous landet ein Superhirn auf der Insel. Vor allem durch ihn werden in dieser Woche sehr interessante Dinge entdeckt. Zum Beispiel, dass die Sternenkonstellationen am Nachthimmel keine sind, die man von der Erde aus zu Gesicht bekommen würde. Sie gehören offenbar nicht mal zur Milchstraße, sondern sind völlig unbekannt...
Durch seinen Einsatz wird außerdem das Handynetz auf der Insel in Betrieb genommen und an markanten Punkten freigeschaltete Telefone ausgelegt, die sich Neuankömmlinge unter den Nagel reißen können.
In dieser Woche wird zum ersten Mal beobachtet, wie ein Püppchen sang- und klanglos verschwindet. Ob es sich einfach an eine andere Stelle der Insel gebeamt hat?


to top
#4
WOCHE 3





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
-3°C-5°C-5°C-2°C-3°C-3°C-1°C
[Bild: ZuMondKlar.png]
Zunehm.
[Bild: ZuHalbmondKlar.png]
Halbmond
[Bild: StarkZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondKlar.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondKlar.png]
Zunehm.
-15°C-13°C-12°C-11°C-9°C-10°C-9°C

Wetter:
Es ist knackig kalt und die Sonne schafft es auch am Tage nicht, ein wenig Wärme auf die Insel zu bringen. Die meiste Zeit über ist es klar und windstill, das perfekte Winterwetter.

Ereignisse:
Nago und Zula beschließen, zum ersten Mal richtig in das Leben auf der Insel einzugreifen. Um die Püppchen zu verwirren, lassen sie blutroten Regen niedergehen, der sich jedoch nach etwas genauerer Überprüfung als Kirschsaft herausstellt. Die Püppchen reagieren sehr unterschiedlich auf dieses Ereignis, doch allesamt sind sie ziemlich verunsichert davon.
So langsam werden auch die frischen Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse und Fleisch knapp. Es steht nicht zu befürchten, dass irgendwer verhungern muss, doch der Mittagstisch wird ab jetzt nicht mehr ganz so vielfältig gedeckt sein, wie zuvor. Im Dorf werden unterdessen bereits Maßnahmen gegen die Bedrohung durch Skorbut ergriffen. Man bestellt die Felder so gut es geht und kümmert sich auch um die Obstbaumplantage. Die Tiere werden natürlich auch versorgt, aber das versteht sich ja eigentlich von selbst.


to top
#5
WOCHE 4





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: BewoelktStark.png]
0°C-2°C-5°C-4°C-5°C-2°C-3°C
[Bild: StarkZuMondKlar.png]
Zunehm.
[Bild: VollmondKlar.png]
Vollmond
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
-10°C-12°C-10°C-10°C-8°C-7°C-8°C

Wetter:
Die Sonne lacht vom Himmel, allerdings ist es klirrend kalt. Nicht einmal tagsüber bewegen sich die Temperaturen aus dem Minusbereich. Mit Niederschlag ist nicht zu rechnen und auch Wind gibt es kaum, abgesehen von den Küstenbereichen.

Ereignisse:
Die beiden Jungs, die sowohl unfreiwillig, als auch ganz selbstverständlich die Organisation in Stadt und Dorf übernommen haben, treffen zum ersten Mal aufeinander, was natürlich in höchst wichtigen Planungen und einem regen Informationsaustausch gipfelt. In dieser Nacht wird von Vishous und Luke das große Treffen im Hotel der Stadt beschlossen.


to top
#6
WOCHE 5





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Schneeregen.png]
[Bild: Schneeregen.png]
[Bild: Regen.png]
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: Regen.png]
[Bild: Regen.png]
3°C0°C2°C5°C6°C6°C4°C
[Bild: AbMondBedeckt.png]
[Bild: AbMondBedeckt.png]
[Bild: HalbmondBedeckt.png]
[Bild: StarkAbMondBedeckt.png]
[Bild: StarkAbMondBedeckt.png]
[Bild: StarkAbMondSchnee.png]
[Bild: StarkAbMondBedeckt.png]
-10°C-7°C-4°C-4°C-3°C-5°C-4°C

Wetter:
Der Westwind bringt die ersten Frühlingsgefühle mit. Am Tage befinden sich die Temperaturen fast immer im Plusbereich, nur nachts gibt es noch Frost. Leider regnet es häufig und die Wolken wollen einfach nicht aufreißen.

Ereignisse:
Die Götter finden, dass es auf der Insel eindeutig zu ruhig zugeht und erschaffen deshalb eine neue Rasse, die für ein bisschen Action sorgen soll. Die Liberi sind gefährlich, wurde doch in ihre Köpfe eingepflanzt, dass sie sozusagen die Ureinwohner der Insel sind und ihren Brunnen beschützen müssen. Eindringlinge wurden ihnen angekündigt, furchtbare Leute, die ihn entweihen würden und deshalb zur Strecke gebracht werden müssen.
Außerdem hört Vishous von Xhex, die gerade erst hier angekommen ist, dass sie ein halbes Jahr nach ihm entführt wurde. Zu diesem Zeitpunkt war Vishous ihren Angaben nach jedoch dort, wo er hingehörte, weshalb die Befürchtung aufkeimt, man habe ihn (oder womöglich alle), durch gerissene Schwindler ersetzt.
Außerdem sind die Götter nun dazu übergegangen, die Namen aller Püppchen, die nicht richtig "funktioniert" haben und deshalb wieder von der Insel gewischt werden mussten, auf die Grabsteine der Friedhöfe zu gravieren. Dies wird auch kurze Zeit später von Izzy und Johanna entdeckt.


to top
#7
WOCHE 6





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: Schneeregen.png]
[Bild: Regen.png]
[Bild: Regen.png]
[Bild: Regen.png]
[Bild: WindRegen.png]
5°C4°C8°C7°C6°C6°C9°C
[Bild: StarkAbMondBedeckt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBedeckt.png]
Abnehm.
[Bild: NeumondBedeckt.png]
Neumond
[Bild: ZuMondBedeckt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondBedeckt.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondSchnee.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondRegen.png]
Zunehm.
-5°C-7°C-4°C-1°C-1°C-1°C0°C

Wetter:
Der Westwind bringt die ersten Frühlingsgefühle mit. Am Tage befinden sich die Temperaturen fast immer im Plusbereich, nur nachts gibt es noch Frost. Leider regnet es häufig und die Wolken wollen einfach nicht aufreißen.

Ereignisse:
Vishous und Faye wollen Alice und Guinevere beweisen, dass sie in Büchern vorkommen, die ihre Lebensgeschichten enthalten, weshalb sie in der Stadt die Bibliothek aufsuchen, die sehr groß und exzellent ausgestattet ist. Die gesuchten Bücher finden sie jedoch nicht.
Eine weitere wichtige Erkenntnis wird durch Sirius und Orsino gewonnen. Die beiden entdecken ca. 30 Meilen vor der Küste gelegen die Barriere, die die Insel umgibt. Sie stellen fest, dass man nicht hinüber, drum herum, oder darunter durch kann. Auch alle möglichen und umöglichen (magischen) Zerstörungsversuche bleiben fruchtlos. Die Begegnung der beiden bleibt nicht unbemerkt und wird durch eine gewisse Dame mit giftgrüner Schreibefeder ins Lächerliche gezogen. Natürlich für die Öffentlichkeit bestimmt, denn überall in der Stadt erscheinen Flugblätter, die ihnen eine sexuelle Beziehung unterstellen.
Am 3. Tag der Woche findet das große Treffen im Hotel statt, bei dem ein Großteil der Gestrandeten auch erscheint. Alle werden darüber informiert, was hier vor sich geht - soweit das möglich ist - weitere Handies werden verteilt, Fragebögen ausgefüllt und neue Kontakte werden geknüpft. Eine nette Showeinlage bietet Pam, die von den fiesen Göttern frisch entführt wurde und genau im Konferenzsraum abgesetzt wird, wo natürlich alle Anwesenden Zeugen ihrer Ankunft werden. Vishous nimmt zwischendurch noch alle anwesenden Blutauger zur Seite und macht recht klare Ansagen in Bezug auf die Nahrungsaufnahme. Menschenleben sollen nach Möglichkeit verschont werden. Blutbank, große Wildtiere und nur Schlückchen von lebenden Menschen müssen genügen.
Dennoch erlebt die Insel kurz darauf ihren ersten Mord. Kate und Eric können einfach nicht widerstehen und bringen June um die Ecke. Die ganze Aktion ist ein heimliches, blutrotes Besäufnis, das jedoch ein unbemerkter Zeuge verfolgt: Rita Kimmkorn spitzt bereits ihre Feder, um ihrem Job nachzugehen.
Etwas später in dieser Woche erspürt Arya zwei "schwarze Löcher" auf der Insel. Gebiete, die ihr Geist nicht ertasten kann. Es wird beschlossen, diesem Phänomen auf den Grund zu gehen.
Außerdem erscheinen gegen Ende der Woche weitere ominöse Flugblätter an den schwarzen Brettern überall auf der Insel, die Lucius Malfoy in einer eindeutigen Situation mit Anna Marie D'Ancanto zeigen. Die Bilder sind kommentiert mit Schmähreden über den Ex-Todesser. Zum Glück scheinen bisher noch nicht viele Leute Notiz davon zu nehmen.


to top
#8
WOCHE 7





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Bedeckt.png]
[Bild: BewoelktStark.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: BewoelktStark.png]
[Bild: Klar.png]
12°C13°C12°C14°C15°C13°C15°C
[Bild: ZuMondRegen.png]
Zunehm.
[Bild: ZuMondRegen.png]
Zunehm.
[Bild: ZuHalbmondBedeckt.png]
Halbmond
[Bild: StarkZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondBewoelkt.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondKlar.png]
Zunehm.
2°C3°C0°C2°C1°C2°C3°C

Wetter:
Endlich scheint die Sonne! Die Temperaturen haben es sich um 15°C gemütlich gemacht und lassen den starken Wind nicht gar so unfreundlich erscheinen.

Ereignisse:
Zula tritt zum ersten Mal in Erscheinung. In einer Zwischenwelt zwar nur, doch sie zeigt sich in Form eines Kindes - Gracie - dem Vampir Vishous und der Nephilim Isabelle, denen sie einen ganz schönen Schrecken einjagt, bevor sie sie fliehen lässt.
An Tag 1 kommt es zum Erstkontakt zwischen den Liberi und den Gestrandeten. Jaris trifft in der Stadt auf Johanna. Das Treffen verläuft äußerst merkwürdig und der faszinierte Jaris hält es vor den restlichen Liberi geheim.
Eric und Vishous nehmen in der zweiten Nacht auch endlich die Untersuchung von Aryas beiden "schwarzen Löchern" in Angriff, finden jedoch nichts Ungewöhnliches an den beschriebenen Stellen.
An Tag 6 taucht ein Schiff auf dem großen See auf. Es handelt sich um die Black Pearl, deren Captain Jack Sparrow natürlich ebenfalls auf der Insel landete.


to top
#9
WOCHE 8





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Sturm.png]
[Bild: BewoelktStark.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Klar.png]
[Bild: Bewoelkt.png]
14°C13°C15°C15°C17°C15°C15°C
[Bild: StarkZuMondBedeckt.png]
Zunehm.
[Bild: StarkZuMondRegen.png]
Zunehm.
[Bild: VollmondBewoelkt.png]
Vollmond
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: AbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
7°C6°C6°C8°C7°C8°C9°C

Wetter:
Endlich scheint die Sonne! Die Temperaturen haben es sich um 15°C gemütlich gemacht und lassen den starken Wind nicht gar so unfreundlich erscheinen.

Ereignisse:
Einige Püppchen kommen in den Genuss, nach ihrer Entführung auf die Insel eine weitere mitzuerleben. Sie finden sich in einem unterirdischen Raum mit fremden Leuten wieder und sind dazu gezwungen, Rätsel zu lösen und Abenteuer zu bestehen, um das Labyrinth wieder verlassen zu können. Also werfen Kassandra, Arya, Lisa, Faye und Eric ihre Fähigkeiten in einen Topf, um wieder ans Tageslicht zu gelangen. Der abschließende Sturz durch ein Loch in der Erde bringt sie jedoch nicht wie erwartet an die Oberfläche der Insel zurück, sondern zurück nach Hause! 12 Stunden dürfen sie dort erleben, bevor sie wieder auf die Insel verfrachtet werden. Einige Püppchen leiden anschließend an teilweisem oder gar komplettem Gedächtnisverlust.


to top
#10
WOCHE 9





TAG 1TAG 2TAG 3TAG 4TAG 5TAG 6TAG 7
[Bild: Bewoelkt.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Regen.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
[Bild: Regen.png]
[Bild: WolkigLeicht.png]
16°C17°C17°C17°C18°C17°C20°C
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondKlar.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondRegen.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondRegen.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
[Bild: StarkAbMondBewoelkt.png]
Abnehm.
9°C8°C10°C10°C10°C11°C10°C

Wetter
Endlich ist der Frühling da! Die Sonne scheint meist freundlich durch Zuckerwattewölkchen, nur ab und zu sorgt ein sanfter Landregen dafür, dass die jungen Pflänzchen groß und stark werden können. Der Wind weht aus Süd-West und duftet nach Meer, Blüten und feuchter Erde. Meist bewegen sich die Temperaturen um die 17 Grad Celsius, doch gegen Ende der Woche können es auch schon mal 20 Grad werden.

Ereignisse
Es gibt nun Drachen auf der Insel! Daenerys wurden zwei ihrer kleinen Biester gelassen, das dritte wurde konfisziert.
Und Arya, die seit ihrer zweiten Entführung ins Höhlensystem einen ziemlichen Hass schiebt, wird mit einem Drachenei besänftigt.
Nachdem Shamash am ersten Tag durch die Augen seiner Spatzendame Kali gesehen hat, dass sich im Dorf die von Vater angekündigten Eindringlinge befinden, beraumt er recht lautstark eine Versammlung ein, bei der sich alle Liberi einfinden, die sich in Hörweite befinden. Er klärt sie auf und verteilt die ersten Aufgaben. Die Liberi verlieren keine Zeit und machen sich sofort an die Arbeit, sobald sie wissen, was sie zu tun haben.
Derweil beschließt Orsino, eine Radiosendung ins Leben zu rufen, um die Bewohner immer schnell auf den neusten Stand bringen zu können. Technische Hilfe bekommt er dabei von Vishous und eine Co-Moderatorin ist mit Donia schnell gefunden.
Außerdem wird von Jaenelle und Orsino ein kleines Event geplant. Im Hotel soll demnächst ein Musikabend stattfinden, weshalb die beiden an allen wichtigen Stellen Flyer verteilen.
Doch neben diesen erfreulichen Planungen geschehen auch weniger nette Dinge auf der Insel. Wieder geschieht ein Mord und das Opfer ist Faye Chamberlain, die zufällig in die Schussbahn von Nimrod und Torches gerät, die auf Anweisung von Shamash in der Stadt Waffennachschub besorgen sollen. Fayes Körper verbrennt zu einer nur noch schlecht identifizierbaren Leiche, die von Riggs und Plum gefunden wird, die dafür genau die richtigen Leute sind und sich gleich in den Fall verbeißen.
Im Dorf wird unterdessen Isobel vermisst, die sich bisher hingebungsvoll um die Tiere gekümmert hat. Luke macht sich große Sorgen und begibt sich schließlich zusammen mit Kate und Max auf die Suche nach ihr. Fündig werden sie nicht, doch ihnen fallen die beschrifteten Grabsteine auf, die einige Namen von Leuten tragen, die zumindest einer von ihnen kannte. Gemeinsam öffnen sie die Gräber mit den gravierten Grabsteinen, finden sie jedoch leer vor.
Außerdem wird Izzy von Zula in eine Zwischenwelt verschleppt, weil die Göttin sie von Vishous fernhalten will. Schon ein paar Tage später tritt Zula in Form der Vampirin Adelaide dann erneut in Erscheinung und forciert eine Notfallsituation, um von Vishous gerettet zu werden. Es endet wie geplant damit, dass sich Vishous von ihr nährt und die beiden eine Nacht miteinander verbringen.
Zoe und Niklaus finden bei einer kleinen Forschungsreise zwei Ringe, ahnen jedoch nicht, dass in den beiden interessante Fähigkeiten schlummern. Jeder bekommt einen,wobei Niklaus dabei in die Scheiße greift und Zoe nen 6er im Lotto hat.
Ronon Dex und Seven of Nine führt ihr Weg indes zu einem der schwarzen Flecken, die Arya entdeckt hat. Es handelt sich um das Anwesen der Liberi, doch durch den Schutzschild, der darum gespannt ist, ahnen die beiden davon nichts. Allerdings werden sie von Nimrod und Uruk beobachtet und Nimrod setzt seine Gabe ein, auf Grund derer die beiden sich beinahe gegenseitig umbringen. Mit knapper Mühe und ziemlich verwirrt können sie entkommen.
Weniger Glück hat Van Dean, der gerade erst auf der Insel gelandet ist, sich für seine ungehobelten und brutalen Anwandlungen jedoch das denkbar schlechteste Opfer aussucht: Rogue bringt ihn in Notwehr um und verscharrt später die Leiche mit ihrer Freundin Kate.
Von Donia und Bonnie werden weitere Versuche unternommen, die Barriere vor der Küste zu durchbrechen. Natürlich erfolglos.
Gegen Ende der Woche fegt eine Wolke blauer Samen über die Insel hinweg. Sie sehen aus wie die Schirmchen vom Löwenzahn, nur eben blau. Bisher haben weder die Gestrandeten, noch die Liberi je solche Samen gesehen.


to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste